Ausblassysteme

Lamellenausblassystem

Lamellen-System

Das Lamellenausblassystem ist das älteste unserer Ausblassysteme. Es besteht aus einer oder mehreren einstellbaren tropfenförmigen Aluminiumlamellen. Aufgrund der Winkelverstellung der Einzellamellen ist die Ausblasrichtung ganz individuell einstellbar. Die Lamellen bewirken einen gleichgerichteten torbulenzarmen Luftstrahl, der über die gesamt Gerätelänge geht. Dieses Ausblassystem eignet sich am besten bei Standardsituationen mit normalerforderlichen Aufwärm- und Abschirmleistungen.


Jetflow-Ausblasdüse

Jetflow

Die optimierte Jetflow-Ausblasdüse zeichnet sich durch die vielfache Verstellbarkeit des Ausblaswinkels sowie durch ihren adaptiven asymmetrischen Düsenquerschnitt aus. Aus der bewusst gewählten asymmetrischen Verstellung der Jetflow-Luftleitprofile resultieren die besonderen Vorteile:

  • gleichmäßig geführter Luftstrahl mit größerer Wurfweite
  • geringe Geräuschentwicklung
  • wesentlich optimierte Abschirmleistung bei kritischen Situationen
  • längere Luftführung und damit stabilere Luftwerte
  • der Düsenquerschnitt passt sich dem Ausblaswinkel an
  • vielfache Einstellung des Ausblaswinkels ohne Hilfsmittel


Coanvara-Flow-Ausblasdüse

Coanvaraflow-Ausblasdüse

Die Coanvara-Flow-Ausblasdüse ist ein Mehrfach-Düsensystem mit optimierten Profilflanken und paralleler Verstellung des Ausblaswinkels um 15° in beide Richtungen. Durch Zusammenführen der Einzelstrahlen nach dem Coandaeffekt entsteht ein überbreiter Luftstrahl. Die Überbreite entsteht durch Summierung der Einzelstrahlen und den dazwischenliegenden Profilbreiten. Die lang gewählten Profilflanken wirken gleichzeitig als Gleichrichter. Der Staudruck erzeugt ein homogenes Strahlverhalten.

Dieses Ausblassystem verfügt mit seinem breiten Luftstrahl über ein sehr wirkungsvolles Aufwärmverhalten, das aus dem Coandaeffekt zwischen den Einzelstahlen entsteht. Der Gesamtstrahl, der einen gewünscht niedrigen Strahlladungsfaktor (Mischfaktor) aufweist, trägt die gewählte Anfangstemperatur sehr weit in den Raum und erreicht den Bodenbereich noch mit Raumtemperatur. Um ein Auskühlen der Räumlichkeiten zu vermeiden, ist das unabdingbar.